Wagyu Rind, in viele Kreisen auch als das Koberind bekannt – die Genetik der Zukunft!

 

 

Charakteristik

Es ist ein mittel rahmiges Rind mit leichtem Kopf und kräftiger Vorderhand. Das Rind weist harmonische Übergänge und eine nahezu horizontale Beckenlage auf. Es hat wenig bis mäßig gekrümmte Hörner mit kräftigem Ansatz.Sie weisen je nach Geschlecht ein Gewicht von 6o0kg bis zu 900kg auf.

Das besondere an diesen Rindern ist das Fleisch, welches zu den teuersten und exklusivsten Nahrungsmitteln der Welt gezählt wird. Es zeichnet sich durch Zartheit, Saftigkeit und einen nussigen Geschmack aus. Neben der dünnen Fettauflage wird das Fleisch von einer gleichmäßigen intensiven Marmorierung durchzogen.Die Fettverteilung sorgt für den satten, vollen Geschmack. Das Wagyu-Fleisch hat einen bis zu 50 % höheren Anteil an ungesättigten Fettsäuren als andere Rinderrassen.

Das Wagyurind und seine Herkunft

Das Wagyu heißt übersetzt „japanisches Rind” und steht für eine einzigartige Rinderrasse japanischen Ursprungs. Die Rinderrasse Wagyu wird oft mit dem „Kobe-Rind” in Verbindung gebracht!  Wobei das Kobe-Rind ortsabhängig ist und nur Rinder aus dem Ort (Präfektur) Kobe so genannt werden dürfen!
Das Koberind sowie auch das Kobefleisch unterliegen einem Gebietsschutz, der sich auf die Region Kobe, in der japanischen Präfektur Hyogo, bezieht.
Nur Wagyurinder, die in dieser Region Kobe geboren, aufgezogen, gemästet und geschlachtet wurden, dürfen den berühmten Namen „Kobe” tragen.

Yes No